Impressum
nasuma
   

Meldungen zu

Chiapas

Neueste    Heute    18.05.2022    17.05.2022    + Doppelte News  

Bewegungen in Lateinamerika gegen den Ukraine-Krieg: "Für das Leben und den Frieden in der Welt"
18.03.2022, 05:05 Uhr. amerika21 - https: - Zahlreiche Organisationen und Persönlichkeiten nehmen Stellung gegen Krieg. Große Demonstration der EZLN in Chiapas San Cristóbal de Las Casas et al. Im mexikanischen Bundesstaat Chiapas haben mehr als 5.000 Mitglieder der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) und der Sechsten... weiter 18.03.2022 Artikel von Vilma Guzmán zu Lateinamerika...

Mexiko: Wieder paramilitärische Angriffe in Chiapas
15.01.2022, 05:09 Uhr. amerika21 - https: - Aldama. Die Hochlandgemeinde Aldama in Chiapas ist erneut unter Beschuss von paramilitärischen Gruppierungen aus der Nachbargemeinde Chenalhó. Zwischen dem 7. und 10. Januar... weiter 15.01.2022 Artikel von Philipp Gerber zu Mexiko, Menschenrechte...

Mexiko: Autonome Sekundarschule der EZLN in Chiapas in Brand gesteckt
24.11.2021, 05:24 Uhr. amerika21 - https: - Chiapas. Im südlichsten Bundesstaat Mexikos hat die zapatistische Bewegung am 21. November erneut schwere Übergriffe auf ein Dorf namens Moisés Gandhi registriert. Die zapatistischen... weiter 24.11.2021 Artikel von Philipp Gerber zu Mexiko, Menschenrechte, Soziale Bewegungen...

Mexiko: Lage weiter besorgniserregend nach Tötung von zwei Journalisten
04.11.2021, 05:10 Uhr. amerika21 - https: - San Cristóbal de las Casas. Die Gewalt gegen Medienschaffende hat im Süden von Mexiko zwei neue Opfer gefordert. Innerhalb von zwei Tagen wurden in den Bundesstaaten Chiapas und... weiter 04.11.2021 Artikel von Philipp Gerber zu Mexiko, Medien, Soziales...

Entführte Zapatistas frei, EZLN warnt vor Bürgerkrieg in Chiapas
22.09.2021, 05:35 Uhr. amerika21 - https: - Ocosingo, Chiapas. Zwei entführte Zapatistas sind am Sonntag nach Vermittlung der katholischen Kirche wieder freigekommen. José Antonio Sánchez Juárez und Sebastián Núñez Pérez,... weiter 22.09.2021 Artikel von Philipp Gerber zu Mexiko, Soziale Bewegungen, Politik...

Mexiko: Zwei führende Zapatistas verschwunden, ein Basismitglied ermordet
19.09.2021, 05:42 Uhr. amerika21 - https: - Ocosingo, Chiapas. Während sich zapatistische Delegierte in Europa aufhalten, führen bewaffnete Gruppierungen in Chiapas neue Angriffe auf die Zapatistische Armee der Nationalen... weiter 19.09.2021 Artikel von Philipp Gerber zu Mexiko, Soziale Bewegungen...

Geflüchteten-Krise an der Südgrenze von Mexiko verschärft sich weiter
18.09.2021, 05:06 Uhr. amerika21 - https: - In dem Maße, wie US-Präsident Biden die Flüchtlingspolitik von Trump fortsetzt, spitzt sich die Lage der Migrant:innen in Mexiko weiter zu Tapachula. In der Grenzstadt Tapachula im südlichen mexikanischen Bundesstaat Chiapas mit seinen 350.000 Einwohnern sitzen derzeit 40.000 Geflüchtete fest. Ihre Weiterreise scheitert... weiter 18.09.2021 Artikel...

Mexiko: Proteste gegen López Obrador in Chiapas
02.09.2021, 05:11 Uhr. amerika21 - https: - Tuxtla Gutiérrez, Chiapas. Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador hat seinen umstrittenen Besuch im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas beendet. Straßenblockaden verhinderten... weiter 02.09.2021 Artikel von Nina Baghery zu Mexiko, Politik, Soziale Bewegungen...

Repräsentant der indigenen Organisation “Las Abejas” in Mexiko erschossen
08.07.2021, 06:04 Uhr. amerika21 - https: - Simojovel. Am 5. Juli ist der indigene Menschenrechtsverteidiger Simón Pedro Pérez López in Chiapas getötet worden. Ein Unbekannter schoss auf Pérez López, als dieser zusammen mit... weiter 08.07.2021 Artikel von Philipp Gerber zu Mexiko, Soziale Bewegungen...

Mexiko: Aufklärung im Fall der verhafteten Studierenden in Chiapas gefordert
29.05.2021, 06:04 Uhr. amerika21 - https: - Chiapas. Umfassende Untersuchungen der Geschehnisse und speziell des möglichen sexuellen Übergriffs bei der Inhaftierung von Studierenden – das fordern das Büro des UN-... weiter 29.05.2021 Artikel von Sabrina Spitznagel zu Mexiko, Menschenrechte...

Die Zapatistas in Mexiko: "Wir sind bereits auf dem Weg Richtung Europa"
20.04.2021, 06:02 Uhr. amerika21 - https: - Chiapas, Mexiko. Erstmals seit ihrer Gründung 1983 plant die Zapatistische Befreiungsarmee (EZLN) eine weltweite Protest- und Vernetzungsreise. Eine Delegation aus 150 Personen wird... weiter 20.04.2021 Artikel von Nina Baghery zu Mexiko, Soziale Bewegungen...

Mexiko: Frauenorganisation fordert Stopp von Ölpalmen-Monokultur in Chiapas
24.03.2021, 06:02 Uhr. amerika21 - https: - Palenque. Aktivistinnen des Bundesstaats Chiapas beklagen Verstöße gegen fundamentale Menschenrechte und machen sich für ein Ende von Monokulturprojekten stark. Bei einem dreitägigen... weiter 24.03.2021 Artikel von Sarah Wollweber zu Mexiko, Menschenrechte, Soziale Bewegungen, Umwelt, Wirtschaft...

Militär in Mexiko – "Mitgestalter" bei der Regionalentwicklung?
04.01.2021, 06:00 Uhr. amerika21 - https: - Tinúm, Yucatán. Der große Aufschrei ist ausgeblieben, als kurz vor Weihnachten eine Vereinbarung zur künftigen Entwicklung der Bundesstaaten Chiapas, Tabasco, Campeche, Yucatán und... weiter 04.01.2021 Artikel von Peter Clausing zu Mexiko, Politik, Wirtschaft, Umwelt, Militär...

Mexiko: Paramilitärs verletzen Mitglied eines Hilfskonvois in Chiapas
22.11.2020, 06:02 Uhr. amerika21 - https: - San Cristóbal de Las Casas. Bewaffnete haben in Mexiko eine humanitäre Hilfsbrigade angegriffen, die in der Gemeinde Tabak, im Bezirk Aldama, Chiapas, Lebensmittel an vertriebene... weiter 22.11.2020 Artikel von Philipp Gerber zu Mexiko, Soziales...

Mexiko: Polizei greift Militarisierungsgegner in Chiapas an
20.10.2020, 06:00 Uhr. amerika21 - https: - Chilón. Mit Gewalt hat die Polizei am Donnerstag im Gemeindebezirk Chilón reagiert, als Indigene gegen das Einrichten eines Stützpunktes für die Nationalgarde durch die Regierung von... weiter 20.10.2020 Artikel von Philipp Gerber zu Mexiko...

Regierung in Mexiko übernimmt Verantwortung für das Massaker von Acteal
16.09.2020, 06:04 Uhr. amerika21 - https: - 1997 starben bei dem Angriff von Paramilitärs 45 Menschen. Offizieller Akt der Anerkennung. Nicht alle Hinterbliebenen nehmen Entschuldigung an Acteal/ Mexiko-Stadt. 23 Jahre nach dem Massaker vom 22. Dezember 1997 in Acteal im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas hat der mexikanische Staat die Verantwortung übernommen. Am 3. September fand dazu...

Mexiko: Lagerhallen der EZLN in Chiapas geplündert und in Brand gesteckt
29.08.2020, 06:02 Uhr. amerika21 - https: - San Cristóbal de Las Casas. In der Ortschaft Cuxuljásind am vergangenen Samstag in der Gemeinde Ocosingo zwei Gebäude von Mitgliedern der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) geplündert und anschließend niedergebrannt worden. Nach Augenzeugenberichten gehörten die Angreifer zur Regionalen Organisation der Kaffeebauern von Ocosingo...

Mexiko: Neue Flüchtlingswelle nach bewaffneten Angriffen auf Gemeinde in Chiapas
24.08.2020, 06:02 Uhr. amerika21 - https: - Aldama. Eine bewaffnete Gruppierung aus der Gemeinde Chenalho hat im Hochland von Chiapas zum wiederholten Mal Dörfer der Nachbargemeinde Aldama angegriffen. Über tausend Indigene mussten fliehen. Die Eskalation ist vordergründig ein Konflikt um 60 Hektar Land, die durch eine falsche Grenzfestlegung des Staates ausgelöst wurde. Doch der...

Mexiko erneut von Erdbeben erschüttert
28.06.2020, 09:51 Uhr. amerika21 - https: - Mexiko-Stadt. Am vergangenen Dienstag, den 23. Juni, erschütterte ein Beben der Stärke 7.5 den Süden und das Zentrum Mexikos. Laut dem Nationalen Seismologischen Institut ist das Epizentrum des gewaltigen Erdstoßes in Oaxaca zu verorten. Spürbar waren die Erschütterungen auch in Mexiko-Stadt und den Bundesstaaten Mexiko, Guerrero, Chiapas, Michoacán...

Digitale Rebellen in Mexiko
24.05.2020, 07:16 Uhr. amerika21 - https: - Die Zapatisten in Mexiko nutzen Wissenschaft und digitale Medien für ihren Widerstand. Dies zeigt sich auch in der Coronakrise Der Ejército Zapatista de Liberación Nacional, kurz EZLN (Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung) schloss am 16. März 2020 wegen der Gefahr durch das Coronavirus die autonom regierten Gemeinden im mexikanischen Bundesstaat...

Zapatistas rufen zur „globalen Aktionswoche für das Leben“ auf
05.04.2020, 23:43 Uhr. HINTER DEN SCHLAGZEILEN - https: - Die zapatistische Bewegung in Chiapas ruft zu einer „globalen Aktionswoche für das Leben“ auf. In einem von Subcomandante Insurgente Moisés, dem Pressesprecher der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN), unterzeichneten Kommuniqué heißt es: „Um den schlechten Regierungen der Welt zu entgegnen: Wir setzen unsere Kämpfe für das...

Mexiko: Massives Vorgehen der Sicherheitskräfte gegen Migranten in Chiapas
28.01.2020, 07:05 Uhr. amerika21 - https: - Tapachula. Mit Schlägen und Tränengas haben Sicherheitskräfte etwa 2.000 Migranten aus Mittelamerika daran gehindert, in die Grenzstadt Tapachula im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas zu gelangen. An der gewaltsamen Auflösung der sogenannten Karawane der Migranten waren Nationalgarde, Militärpolizei und die Migrationsbehörde (Instituto Nacional...

"Ihr seid nicht alleine!": Zweites Internationales Frauentreffen der Zapatistinnen in Mexiko
04.01.2020, 06:08 Uhr. amerika21 - https: - Gewalt gegen Frauen im Mittelpunkt. Erschütternde Einblicke. Neoliberale Politik der Regierung wird mitverantwortlich für Gewalt gemacht Caracol Morelia, Chiapas. Auf dem Gebiet des autonomen Verwaltungszentrums im mexikanischen Caracol Morelia hat zwischen dem 27. und 29. Dezember das zweite internationale Frauentreffen der Zapatistinnen stattgefunden...

Mexiko: Indigenes Forum setzt auf Information und Selbstorganisation
27.12.2019, 07:11 Uhr. amerika21 - https: - Vernetzungstreffen in Chiapas. Gemeinden sind mit zunehmenden Eingriffen in ihren Territorien konfrontiert. Austausch über Widerstandsformen San Cristóbal de las Casas. Im zapatistischen Caracol Jacinto Canek im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas hat ein zweitägiges "Forum zur Verteidigung des Territoriums und der Mutter Erde" (Foro en Defensa...

Mexiko: Morddrohungen gegen Menschenrechtsverteidiger in Chiapas
23.12.2019, 06:03 Uhr. amerika21 - https: - San Cristobal de las Casas. Das Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de las Casas (Frayba) und das Kollektiv der Familienangehörigen von kämpfenden Gefangenen im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas haben aufgrund ihrer Arbeit mit indigenen Gefangenen Morddrohungen erhalten. Dies gab das Zentrum auf einer Pressekonferenz bekannt. In der...

Frauen der Zapatisten-Guerilla in Mexiko rufen zum Kongress – ohne Männer!
01.10.2019, 05:00 Uhr. amerika21 - https: - Chiapas. Frauen der Zapatistischen Befreiungsarmee (Ejército Zapatista de Liberación Nacional, EZLN) in Südmexiko haben für Ende Dezember zum zweiten "internationalen Treffen kämpfender Frauen" aufgerufen. Es gehe bei der Zusammenkunft um den politischen, künstlerischen, sportlichen und kulturellen Austausch. Eingeladen sind Aktivistinnen...

EZLN Mexiko: Belagerung durchbrochen
22.08.2019, 19:33 Uhr. junge Welt - https: - Zapatisten verkünden Ausweitung des Einflussgebiets im mexikanischen Bundesstaat Chiapas....

Protest gegen Rassismus und Folter in Gefängnissen in Mexiko
14.04.2019, 04:10 Uhr. amerika21 - https: - San Cristóbal de las Casas, Mexiko. Im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas haben sich seit dem 20. März knapp zwei Dutzend Inhaftierte in sechs Gefängnissen einem Hungerstreik angeschlossen, um "gegen Menschenrechtsverletzungen und Unregelmäßigkeiten im mexikanischen Justizsystem" zu protestieren. Zur Pressekonferenz anlässlich des...

25 Jahre zapatistischer Aufstand in Mexiko
06.01.2019, 06:00 Uhr. amerika21 - https: - Feierlichkeiten und Netzwerktreffen in Chiapas. EZLN distanziert sich von Mexikos Präsident López Obrador und organisiert sich weiter gegen Megaprojekte Guadalupe Tepeyac/La Realidad. Mit einem mehrtägigen Netzwerktreffen und abschließenden Feierlichkeiten zum Jahreswechsel hat die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) den 25. Jahrestag...

Mexiko: Indigene und Umweltschützer gegen Zugprojekt "Tren Maya"
22.12.2018, 04:01 Uhr. amerika21 - https: - Palenque. Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador, kurz Amlo genannt, hat den Baubeginn des "Tren Maya" (Maya-Zug) bekanntgegeben. Er hatte schon während seines Wahlkampfes den Bau einer neuen Zugstrecke im Südosten des Landes verkündet. Von der Verbindung des im Bundesstaat Chiapas gelegenen Palenque mit Cancún, dem Hauptort der...

Menschenrechtskommission in Mexiko fordert Aufklärung nach Anschlag auf Migranten
12.12.2018, 04:01 Uhr. amerika21 - https: - Veracruz/Mexiko-Stadt. Nach einem Anschlag auf Migranten aus Guatemala im mexikanischen Veracruz fordert die Nationale Menschenrechtskommission (CNDH) Mexikos die Aufklärung der Ereignisse. Medienberichten zufolge kamen die Migranten aus San Cristóbal de las Casas im Bundesstaat Chiapas und waren am Samstagmorgen auf dem Weg in die Gemeinde Tierra...

Präsident López Obrador in Mexiko mit dem Mandat des Volkes ins Amt eingeführt
03.12.2018, 18:46 Uhr. einartysken - https: - Joaquin Flores3. Dezember 2018Aus dem Englischen: Einar SchlerethAndrés Manuel López Obrador übernahm am Samstag die Präsidentschaft, als erster linker Führer in mehr als 70 Jahren, was eine Kehrtwende in einem der radikalsten Experimente in Öffnung des Marktes und der Privatisierung der Welt darstellt.In seiner Rede versprach der neue Präsident...

Indigene Gemeinde im Süden von Mexiko gewaltsam vertrieben
23.11.2018, 05:00 Uhr. amerika21 - https: - Tuxtla Gutiérrez, Mexiko. Erneut ist die Bevölkerung einer indigenen Gemeinde im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas gewaltsam vertrieben worden. Nach mehreren Gewalttaten in Chavajebal, Bezirk El Bosque, sind alle 1.764 Bewohner, darunter auch Mitglieder der zapatistischen Unterstützungsbasis, in die Wälder und in umliegende Dörfer geflohen...

Im El-Chapo-Gerichtsverfahren hat jetzt einer der Kartell-Buchhalter mal ein paar Details genannt.Zambada spoke matter-of-factly about allies in law enforcement: a shipment of cocaine Zambada organise
15.11.2018, 11:00 Uhr. Fefes Blog - blog.fefe.de - Im El-Chapo-Gerichtsverfahren hat jetzt einer der Kartell-Buchhalter mal ein paar Details genannt.Zambada spoke matter-of-factly about allies in law enforcement: a shipment of cocaine Zambada organised from Colombia into Chiapas “was guarded by government officials from the PGR [attorney general’s office] and the federal transport police”, said...

Neueste    Heute    18.05.2022    17.05.2022    + Doppelte News